Winzer: Franz Weninger

Ort: 7312 Horitschon

Weinbaugebiet: Mittelburgenland

Weingartenfläche: 

Arbeitsweise: Biodynamisch

 

Betriebsbeschreibung: Weninger. Ein Weingut, eine Familie, zwei Länder, viele Menschen. Unsere Umwelt, die Natur, mit der wir leben. Böden, Reben, unsere Herkunft. Blaufränkisch und Biodynamie, Wurzeln und Wachstum – nach innen. Das alles sind wir. Und vieles mehr.

Seit 2004 wird biologisch gearbeitet, seit 2006 nach biodynamischen Richtlinien im Verein „Respekt“ und seit 2016 auch als Mitglied bei „Demeter“. Alle Weine stammen von selbst bewirtschafteten Weingärten. Auch die Abfüllung erfolgt auf dem Weingut.

Biodynamie ist die logische Konsequenz und die Methode, um Vielfalt, Leben und Balance zu erreichen. Denn nur ausgeglichene, lebendige Böden sind imstande, balancierte, klare Weine entstehen zu lassen, die Manipulation überflüssig machen. Das nachhaltige Wirtschaften in allen Bereichen ermöglich die Reduktion aufs Wesentliche: „Wir beschränken die Erträge nicht, bewegen den Wein nicht, schwefeln kaum. Lieber folgen wir dem Rhythmus der Natur, pflegen die Weingärten, schauen auf ihre Energie. Kräuter, Präparate und Tees sind unsere Helfer, Nachhaltigkeit auch im Miteinander mit Mensch und Tier kein Mittel, sondern der bereichernde Zweck.“

 

Grundsatz: Rage against the machine.